Spreewald, Landschaft der tausend Wasserläufe


Als Assoziation zu Spreewald stellt man sich für gewöhnlich Gurken und nicht ein UNESCO-Biosphärenreservat vor. Bei aller Technisierung hat sich die Region ihre Ursprünglichkeit bewahrt, der Kahn ist auch im einundzwanzigsten Jahrhundert noch ein gängiges Bild auf den vielen Wasserläufen, die von der Spree abzweigen. Durch das Biosphärenreservat wurde in der Region einen einmaligen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten erhalten und stellt ein echtes Erlebnis, eine „Fundgrube“, für Naturfreunde dar. Die Nutzung der Kähne auf den Wasserwegen gehört zu den touristischen Attraktionen, mit dem Vorteil, dass im Gegensatz zu Motorbooten die Tier- und Pflanzenwelt keinerlei Schaden nimmt. Doch nicht nur Naturfreunde kommen auf ihre Kosten, auch Genießer und Aktivurlauber sind im Spreewald gut aufgehoben.

Urlaub im Spreewald, immer wieder gerne gebucht

Wenn man Urlaub im  Spreewald machen möchte, sollte man sich gut überlegen, welche Übernachtungsmöglichkeit man wählte. Die Hotels und Pensionen bieten guten Service, doch auch eine Ferienwohnung im Spreewald hat ihren Reiz. Viele der Unterkünfte liegen an einem der romantischen Wasserläufe, aber auch die etwas abseits gelegenen Häuser sind in schöner Umgebung. So manches alte Fachwerkhaus hat sich vom einfachen Wohngebäude in ein luxuriöses Feriendomizil verwandelt, die Ausstattung der Ferienwohnungen entspricht dem jeweils gewählten Standard, also von einfach über durchschnittlich bis Luxus pur. Naturliebhaber können gerade bei den Ferienwohnungen direkt am Wasser in der Dämmerung sehr gut die Tiere beobachten, Romantiker einen wunderschönen Sonnenuntergang erleben – ohne von anderen Gästen gestört zu werden.


Neben einer umwerfenden Romantik hat der Spreewald natürlich noch mehr zu bieten. Mit den über tausend Kilometern Radwege in flacher Landschaft wird selbst der ungeübte Radfahrer auf den Ausflügen nicht überfordert, der Sportler kann sich auf langen Trainingsstrecken ohne lästigen Straßenverkehr austoben. Ein Tipp für Skater ist der Gurkenradweg mit seinen zweihundertfünfzig Kilometern Länge, denn er ist durchgehen asphaltiert, das heißt, es gibt keine Stolperfallen für Ungeübte. „Wasserratten“ erholen sich in den urigen Labyrinthen der Flusslandschaft am besten entweder mit dem Kajak, dem Paddelboot oder auch dem Kanu, durch die ausgewiesenen zweihundert Wasserstraßen und die Wasserwanderrastplätze kann man die Touren sehr abwechslungsreich gestalten. Die schönen Badeseen mit den gepflegten Stränden locken Faulenzer an, Gourmets finden in den vielen Lokalen landestypische Spezialitäten wie Wildgerichte oder den Spreewaldfisch. Der Spreewald ist eine Region, in der Familien, Singles oder Paar einen wundervollen Urlaub verbringen können und sicher auch gerne wieder kommen.